Referenzen

iStock_000015595917XSmallAbdruck von Nomos Verlag, Kanzleien in Deutschland, Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte, 14. Auflage 2013, Seite 153:

Die Kanzlei

Geschichte und Entwicklung
Der Tätigkeitsschwerpunkt der Einzelkanzlei Helmut Bleier liegt ausschließlich auf dem Außenhandels- und Exportrecht sowie auf dem Zollrecht. Aufgrund der langjährigen Erfahrungswerte und seiner hohen Spezialisierung ist Rechtsanwalt Bleier in der Lage, mit großer fachlicher Expertise zu beraten. Dabei betreut er Mandanten in allen Angelegenheiten der genannten Rechtsgebiete und kooperiert auch im Rahmen von grenzüberschreitenden Mandaten mit spezialisierten Beratern im europäischen Ausland. So arbeitet Sozietätsinhaber Bleier beispielsweise mit Pals & van der Laan in den Niederlanden, Sorainen Law Offices in Lettland oder mit Melcom Grant in Großbritannien zusammen.

Kanzleiphilosophie

“Nicht die Größe der Kanzlei ist entscheidend, sondern die Fachkompetenz im Spezialgebiet.”

Rechtsgebiete und Mandate

Bleier gilt als überaus erfahrener und renommierter Rechtsanwalt für das Außenwirtschafts- und Zollrecht, der sich ausschließlich auf dieses Tätigkeitsfeld konzentriert. Dementsprechend reicht das Beratungsspektrum vom Exportkontrollrecht über das Zolltarifrecht, das Recht des grenzüberschreitenden Warenverkehrs sowie das Agrarmarktordnungsrecht und das Verbrauchsteuerrecht bis hin zum Antidumpingrecht. Die Kanzlei kann ihre Mandanten bei Revisionsverfahren oder vor dem Europäischen Gerichtshof vertreten. Hierbei kann Sozietätsinhaber Bleier auf umfangreiche Erfahrungen in gerichtlichen Prozessen zurückgreifen.

Im vergangenen Jahr standen vor allem das Zollrecht und die Exportkontrolle im Vordergrund. So vertrat Bleier beispielsweise die Döhler Gruppe, einen Hersteller natürlicher “Food and Beverage Ingredients”, vor dem Europäischen Gerichtshof zu wesentlichen Fragen des Zollschuldrechts. Zum Mandantenstamm der kleinen Praxis gehören auch mittelständische Unternehmen aus der Lebens- und Genussmittelindustrie, größere Konzerne und Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Mineralienbranche sowie große Software- und Hightech-Konzerne.

Veröffentlichungen und Vorträge

Helmut Bleier publiziert als einer der wenigen Experten auf den Fachgebieten des Außenhandels-, Export- und Zollrechts regelmäßig in Fachzeitschriften und Praxishandbüchern.

Fazit

Helmut Bleier kann sich durch seine Spezialisierung im Außenwirtschafts- und Zollrecht auch als Einzelanwalt immer wieder erfolgreich im Wettbewerb mit spezialisierten Einheiten von Großkanzleien behaupten. Dabei überzeugt er vor allem durch seine überragende fachliche Kompetenz, die er durch die Vertretung seiner Mandanten bis vor den EuGH weiter ausbaut.

Auszug aus JUVE Handbuch 2012/2013, Wirtschaftskanzleien, Rechtsanwälte für Unternehmen, Stichwort Außenhandel, Seite 613:

Außenhandel

Bewertung: Mit seiner ausgeprägten Spezialisierung behauptet sich der für Zoll- und Außerwirtschaftsrecht empfohlene Einzelanwalt Helmut Bleier. Dass er zum engeren Kreis der im Markt anerkannten Spezialisten zählt, zeigte sich erneut, als teils namhafte Unternehmen ihn wegen Ausfuhren in den Iran mandatierten. In 2 Fällen war er zuletzt auch in Prozesse eingebunden, in denen zollrechtliche Grundsatzfragen dem EuGH vorgelegt wurden. Die Vertretung in zollrechtlichen Prozessen gehört für ihn zum laufenden Geschäft, wobei seine Mandanten aus so unterschiedlichen Branchen stammen wie Grundstoffhandel, Maschinenbau oder Medien. (1 Partner)

Mandate: Döhler Neuenkirchen zu Auseinandersetzung mit Hauptzollamt um Einfuhr und Veredelungszölle für Fruchtsaft; Eurogate Distribution zu Entstehung von Zollpflichten durch Buchungen und Bestandsaufzeichnungen in priv. Zolllager.